NEWS

Aktuelles rund um spoosty®

spoosty tri.alone - Teil 2: Hier geht's zu den Ergebnissen!

20 Triathletinnen und Triathleten aus ganz Deutschland gehen ab sofort als spoosty tri.team an den Start. Das Besondere daran: Jeder kann Mitglied werden und dadurch nicht nur Teil der coolsten Triathlon-Community Deutschlands sein, sondern auch viele Vorteile und Vergünstigungen absahnen.

Hier geht's zu den Ergebnissen des ersten spoosty tri.alone!

Gute Nachrichten für alle Triathletinnen und Triathleten: Aus dem spoosty tri.alone wird der spoosty tri.alone-cup 2020! Bis Ende August gibt es jeden Monat die Möglichkeit teilzunehmen.

Ihr habt euch noch nicht für den spoosty tri.alone (29.05. - 31.05.) angemeldet und jetzt ist es zu spät? Nicht ganz! Aufgrund der großen Nachfrage haben wir heute entschieden, dass ihr euch weiter anmelden könnt.

Du bist Triathlet und trainierst seit Wochen und Monaten für einen Wettkampf, den es aber in der aktuellen Situation nicht gibt? Dann haben wir genau das Richtige für Dich: den spoosty tri.alone! Einen Wettkampf nur für dich und gegen dich selbst!

Am Freitagvormittag (10.01.) haben wir bei einer Pressekonferenz in Regensburg unser spoosty pro.tri.team offiziell der Öffentlichkeit vorgestellt. Laura Zimmermann (29), Roman Deisenhofer (34), Sebastian Neef (30) und Marchelo Kunzelmann-Loza (20) werden ab sofort als spoosty pro.tri.team die Triahtlon-Welt erobern.

Vielen Dank für die zahlreiche Teilnahme an unserer Challenge. Wer die Reise nach Hawaii gewonnen hat, erfahrt Ihr hier!

Spoosty Top-Athlet Sebastian Neef gewinnt die Olympische Distanz vor Roman Deisenhofer beim Further Drachentriathlon. Erstmals auf dem Treppchen auch die Spoosty sports.team Staffel.

3 Tage, 21 Stunden und 15 Minuten benötigte Rainer Steinberger für 2.172 km und 30.000 Höhenmeter und radelte damit zum Sieg. Er ist der Champion 2019 bei Race around Austria, dem härtesten Radrennen Europas.