Startschuss für das spoosty pro.tri.team

Am Freitagvormittag haben wir bei einer Pressekonferenz in Regensburg unser spoosty pro.tri.team offiziell der Öffentlichkeit vorgestellt. Laura Zimmermann (29), Roman Deisenhofer (34), Sebastian Neef (30) und Marchelo Kunzelmann-Loza (20) werden ab sofort als spoosty pro.tri.team die Triahtlon-Welt erobern.


 

spoosty pro.tri.team
v.l.n.r. Marchelo Kunzelmann-Loza, Laura Zimmermann, Sebastian Neef, Roman Deisenhofer

„Es macht mich unheimlich stolz, dass diese vier außergewöhnlichen Athleten jetzt ein Teil von Spoosty sind” zeigte sich unser CEO Paetrick Arndt vor zahlreichen Pressevertretern beeindruckt. Und er betont die Einzigartigkeit dieses Teams: „Alle Athleten identifizieren sich zu 100 Prozent mit uns und unserer Marke und gehen gemeinsam durch die Saison. Sie unterstützen sich gegenseitig und helfen einander; bei gemeinsamen Trainingslagern und Trainingseinheiten.”

Nils Goerke, der Trainer der drei Männer im Team, gab sich bei der Pressekonferenz selbstbewusst: „Es ist durchaus möglich, dass hier vorn ein künftiger Hawaii-Sieger oder eine künftige Hawaii-Siegerin sitzt!” Passend dazu zitiert Athletik-Trainer Christian Daser Arnold Schwarzenegger: „Wenn deine Träume dir keine Angst machen, dann träumst du zu klein!” Für die Organisation des Teams ist Manager Julian Heilmann zuständig.

Die Ziele der vier Athleten sind zwar zum Teil unterschiedlich, aber alle ambitioniert! Und sie sind - dank unserer spoosty BLACK EDITION sports, auf die alle Athleten vertrauen - durchaus realistisch!

Der Augsburger  Roman Deisenhofer hat die Qualifikation für die IRONMAN-WM auf Hawaii fest im Blick: “Ich will mich im März in Südafrika für die WM qualifizieren und dann im Oktober in Kona unter die Top-Ten!”

Vielleicht reicht es für Sebastian Neef in diesem Jahr ebenfalls für die WM, auch wenn der Regensburger erst ab April so richtig durchstarten kann, weil er im März erst noch sein Staatsexamen ablegen möchte. “Dann kann ich mich endlich voll und ganz auf Triathlon konzentrieren. Da geht für mich ein Traum in Erfüllung”, so Neef bei der PK.

Auch Laura Zimmermann ist Einiges zuzutrauen; ließ sie doch mit einem starken zweiten Platz (inklusive Rekord auf der Radstrecke) bei ihrem Langdistanz-Debüt im Oktober 2019 beim IRONMAN Barcelona aufhorchen. “Ich will mich bei der Europameisterschaft in Frankfurt mit den Top-Athletinnen der Welt auf der Langdistanz messen und mich auf der Mitteldistanz für die Challenge-WM in Samorin qualifizieren”, umreißt die Allgäuerin ihre Pläne für die anstehende Saison.

Das gleiche Ziel, nämlich die Qualifikation für Samorin hat auch Marchelo Kunzelmann-Loza. “Außerdem will ich bei der IRONMAN 70.3 EM im dänischen Helsingør an den Start gehen und ein paar große Jungs ärgern” grinst der Regensburger.

So außergewöhnlich die Zusammensetzung des Teams ist, ist auch das Engagement von Spoosty. Alle vier Profi-Athleten haben wir mit Fünf-Jahres-Verträgen ausgestattet. “Wir sind im Gegensatz zu anderen Teams keine kurzfristige Erscheinung, die mal eben in der Szene aufschlägt und sich nach zwei, drei Jahren wieder verabschiedet”, betont Paetrick Arndt die Nachhaltigkeit unseres Engagements.

Weitere interessante Berichte zur spoosty Pressekonferenz


13.01.2020 Blogbeitrag von Pushing Limits - der deutsche Szeneblog für Triathlon und Ausdauersport

spoosty pro.tri.team: Kein Team wie jedes andere


15.01.2020 Videobeitrag von TVA Ostbayern

spoosty pro.tri.team: Spoosty Pressekonferenz


Zurück